Was tun wenn Ich oder der Partner/in Pornosüchtig ist bei free your sexuality von Astrid von der Osten thematisiert
Beziehungen,  free your sexuality,  Lustvoller Sex

Ich bin pornosüchtig

„Pornos sind schlecht. – Nein, Pornos sind gut“, höre ich immer wieder. Doch imgrunde geht es doch vielmehr darum: Warum schaust du sie dir an, als Mann? Was möchtest du dort bekommen? Und bekommst du es dann auch wirklich?

Und als Frau: Was hat es mit dir zu tun, wenn dein Partner sich Pornos anschaut und das nicht nur mal so vereinzelt, sondern mit ziemlicher Regelmäßigkeit, die schon an Sucht grenzt?

Wenn wir den moralischen Zeigefinger mal weglassen und uns anschauen, welche Bedürfnisse hinter dieser Sucht stecken, die imgrunde eine „Suche“ ist, dann wird es erst richtig spannend.

Und ja, du hast es erraten: Auch diesmal geht es wieder um die Kommunikation zwischen den Geschlechtern.

Also, sprich mit ihm. Sag ihm, was du möchtest. Und sag ihr, was du dich noch nie getraut hast zu erbitten. So bekommst du den besten Sex der Welt und der Porno wird bald Geschichte sein.

free your sexuality,

Deine Astrid

SHOWNOTES

► Mehr zum Thema Mann Sein

► Auch sehenswert zum Thema Porno (aus Frauensicht) von Erika Lust auf TED.


kontakt@astridvonderosten.de

Homepage

Instagram

Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter